Archiv

Schlagwort-Archive: Plärrer

Der contact Augsburg e.V. eröffnet den Weihnachtsmarkt. Strom und Trinkwasser werden teurer. Wohnen in Augsburg ebenso. Sido kommt nach Augsburg. Element of Crime und Hagen Rether auch. Theatersanierung entzündet Diskussionen um Haushalt und Bürgerbeteiligung. Gribl spricht mit Angela Merkel über die Flüchtlinge. Seehofer will Gribl als seinen fünften Stellvertreter. Das Projekt Augsburg City empfiehlt ReWe (?) bei einem Besuch der Innenstadt. Wir empfehlen die Lokalhelden oder einen Blick in die Moritzkirche. Außerdem Tickets für das Brechtfestival (jetzt erhältlich). Ebenso die Kültürtage (laufen), Beißer Burger (Essen) und den SLAM 2015 (seit Dienstag). Hamlet empfehlen wir auch (Ballett). Der FCA wirkte unentschieden. AfD findet Wähler. Halloween findet Fratzen. Die Welt ist trotzdem gut. So wie das Drunken Monkey und seine Craft-Biere. Apropos gut: Maria Aslan von Übergepäck eines Flüchtlings bekommt Interview auf a.tv. Vapiano und Star Wars sind in aller Munde. Das Werner geht dienstags ab sofort anschaffen und bietet kostenloses Buffet für jeden Mund. Der City Club macht Kurzurlaub. In der Glimmer Bar kann ein jeder jetzt donnerstags eigene Musik auflegen. Johannes Bühler liest über die Festung Europa. Der basic ist immer noch nicht umgezogen. attac klärt über Flüchtlingsursachen auf. Das lab30 war ein erfolgreiches Klangexperiment. Der Augsburger Presseball wird kein Klangexperiment. Wir experimentieren auf twitter. Ein Schreiberling experimentiert mit uns. Das Ponykarussell auf dem Plärrer soll abgeschafft werden (change.org). Gegen die Wildtierhaltung in Zirkusbetrieben wie Carl Busch auf dem Plärrer wird am 7.11. demonstriert.

22643090851_85347307d8_k

Advertisements

Bildschirmfoto 2015-08-28 um 10.52.17

Pommes mit Chicken McNuggets, Zuckerwatte und Fahrgeschäfte gegen Ausgrenzung (die jeden treffen könnte) – das Team von „Übergepäck eines Flüchtlings“ und der schwäbische Schaustellerverband werden Augsburger Flüchtlingskinder auf den Plärrer einladen.

Am Montag, den 31.08. ist es soweit: Zusammen mit ihren Begleitern von „Übergepäck“ und einem Schaustellerteam will man den Kleinen einen unvergesslichen Tag bereiten. Weniger nur mit einem Bummelpass als mehr durch die Zeit des Miteinanders, durch den kostenlosen Eintritt in Fahrgeschäfte, ganz sicher mit Zuckerwatte und am Ende mit einem gemeinsamen Essen in der Sterndlalm. Dort wird es dann oben erwähntes Kinder-Lieblingsessen geben. 

Hut ab und ernsthaft Dank für die Herzlichkeit an Übergepäck eines Flüchtlings, an Josef Diebold (Vorsitzender des Schwäbischen Schaustellerverbandes) und seine Schaustellerkollegen. Zusammengenommen werden hier diverse Vorurteile abgebaut.