Archiv

Schlagwort-Archive: Fuggerstadt

Augsburg, Eltern, Homophonie, Homosexualität, Demonstration

Demo gegen die vermeintliche #Frühsexualisierung von Kindern in Augsburg – dazu rufen Augsburgs „besorgte Eltern“ ab 14 h auf dem Rathausplatz auf. Wir werden trotz Schneetreibens mal früher duschen, Hosen anziehen und einen Schal umlegen, um herauszufinden ob es diese Menschen wirklich gibt. Oder die Gefahr von der man hier zu sprechen wünscht. Gegendemos sind von diversen politischen Gruppierungen geplant. Google erklärt euch wo … am Moritzplatz findet ihr der AZ zufolge mindestens einen Stand der Grünen.

Aufklärung oder nicht aufklären lautet hier die Frage. Rückwärtsgewandt oder innovativ? Hintergrund ist u.a. die Diskussion um den Bildungsplan in Baden-Württemberg, der vorgibt, dass im Rahmen des Sexualkundeunterrichts Homosexualität thematisiert werden solle. Großartig, oder? Was spricht dagegen Kindern die Welt wie sie ist – ohne Ausgrenzung – zu erklären? Wie wäre es Homophobie gleich mit zu erörtern. Sicher kein leichter Job für die LehrerInnen (und Eltern). Aber wachsen wir nicht alle mit unseren Aufgaben?

Bedeutet Erziehung nicht, die eigenen Kinder zu besseren Menschen zu machen als man selbst einer ist?

Augsburg, Bayern, We really live in Augsburg
Wir waren Augsburger – zugezogene, fast gebürtige. Augsburg war unsere Heimat, Wahlheimat. Das, was wir in dieser Stadt erlebten, beobachteten, worüber wir diskutierten, fanden wir kaum oder gar nicht im Netz und fragten uns, wie es andere dann finden könnten. Und da Augsburger gerne diese schöne Stadt unter das falsche Licht stellen – vielleicht weil München größer oder man Besuchern aus Hamburg ja nichts bieten zu können glaubt, wollten wir etwas ändern.

Als wir das erste Mal etwas über diese Stadt verfassten, wurde sogleich die AZ darauf aufmerksam. Dafür waren wir dankbar. Und darum machen wir immer noch dann und wann weiter.

Ambition is the first step to success. Wir suchen jederzeit spannende Perspektiven in Form von Beiträgen. Sie sollten mit der Stadt, dem Leben darin zu tun haben. Das Alter unserer Autoren spielt keine Rolle, nur der Ton macht auch bei uns die Musik.