Augsburg Telegramm #2

Melancholie: Planetarium und Naturmuseum schließen Mitte Februar vorläufig wegen Umbau der (und Einzug des basics-supermarktes in die) schrecklichen Augusta Arcaden +++ Morgenstund hat Wurst im Mund: Sonntag 9 h Frühaufsteher-Führung mit Weißwurst-Frühstück im Augsburger Zoo +++ Wer, wie, was: Kurt Gribl erklärt in der Januar-Ausgabe des Augsburg Journals die finanziellen Katastrophen der Stadt +++ Gewerbestatistik: 600 Prostituierte, zwölf Bordelle und 100 Wohnungen in denen Prostitution betrieben wird +++ Politformat: Grüne wollen öffentliche Sitzungen live übertragen; Regensburg ist Vorbild +++ Geiz ist praktisch: Linie 5 – die billigste Lösung soll der praktikabelsten vorgezogen werden +++ Weniger ist mehr: 25 Wagen starke Autoflotte für Carsharing in Augsburg +++ Modernisierung des Fleischverzehrs: Fleischhalle und Marktgaststätte sollen saniert werden +++ Endlich: Das Studentenfernsehen KULT startet interaktives Format +++ Exil im Fokus: Pre-Opening des Brechfestivals am Freitag, 29.01. > »Reden wir von Schande« im Theater Foyer +++ Erste Mitgliederversammlung von »Wir sind Augsburg« (WSA) +++ Was n jetzt? > Straßenbahndepot soll Automuseum (Mazda) oder Cafe oder Veranstaltungshalle werden +++

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: